Praxis für traditionelle Heilkunde
Daniela Hoor-Pohl

Heilpraktikerin und Dozentin

Traditionelle Heilkunde

Pflanzenheilkunde
Neben den althergebrachten Hausmitteln wie Teezubereitungen, ätherischen Öle und Tinkturen, umfasst die Phytotherapie moderne Aufbereitungen in Form von Extrakten und Säften. Diese erleichtern die Anwendung und haben ein sehr umfangreiches Anwendungsspektrum. Pflanzliche Arzneien bieten eine gute Alternative gegenüber chemisch-synthetischen Medikamenten, da die Nutzung der ganzen Pflanze im Gegensatz zu isolierten Einzelwirkstoffen eine erhöhte Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit aufweist. Dies ist durch zahlreiche naturwissenschaftliche Forschungen bestättigt. Ich arbeite in meiner Praxis mit folgenden Heilmitteln:

  • Phytopharmaka, Gemmotherapie
  • Komplexmittelhomöophathie, Biochemie nach Dr. Schüßler
  • Isopathische, Anthroposophischen und Spagyrischen Arzneimittel
  • Immunmodulation nach Spenglersan
  • Aromatherapeutische Unterstützung, Anwendungen mit Ohrenkerzen, Bach-Blüten

Ernährung
Schon das Sprichwort "Du bist, was du isst" deutet auf die enorme Wichtigkeit der Ernährung hin, da die Funktionalität des gesamten Organismus vom körperlichen Ernährungzustand abhängig ist. Ich biete Ihnen Ernährungsberatungen zur allgemeinen Gesundheitsfürsorge, zur Erhöhung der Reaktionsfähigkeit des Organismus und zur Therapieunterstützung an:

  • Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes mit Ausleitung von "Schlacken"
  • Individuell angepasste Nährstoffversorgung (möglichst auf natürliche Weise oder als Nahrungsergänzung der Orthomolekularen Medizin)
  • Entgiftung des Gewebes mittels Fasten- und milder Ableitungskuren
  • Unterstützung einer gesunden Darmtätigkeit bzw. Darmsanierung

Klassische Ausleitung
Ziel dieser Therapie ist es, die Körpersäfte harmonisch auszugleichen und die Gewebeversorgung zu verbessern; daher wird dieser Ansatz auch Humoraltherapie oder Aschner-Verfahren genannt. Das Bindegewebe (=Pischinger Raum, Matrix), welches die Transitstrecke zwischen Gefäßsystem und Organgeweben bildet, spielt hierbei eine wesentiche Rolle, da sich hier Umweltgifte, überschüßige Stoffwechselprodukte oder Giftstoffe aus der Nahrung ablagern können. Hierdurch können wichtige, physiologische Körpervorgänge blockiert werden und sich chronische Erkrankungen entwickeln. Daher versucht man Giftbelastungen über die Ausscheidungsorgane Haut, Leber, Niere, Lunge und Darm auszuleiten.
Aufbauend auf eine über 2000-jährige Entwicklungsgeschichte gehören zu den Klassischen Ausleitungsverfahren:

  • Trockenes und blutiges Schröpfen, Schröpfkopfmassagen
  • Kleiner Aderlass
  • Fastenkuren mit Darmreinigung und Trinkkuren
  • Schwitzkuren, Wickel, Wasseranwendungen
  • Braunscheidtieren
  • Blutegel, Cantharidenpflaster (nicht in meinen Leistungen enthalten)

Oftmals werden diese Behandlungen auch als Reiztherpie eingesetzt, um die Regulationsfähigkeit des Körpers an krankmachende Faktoren wie Keime, Stress und Belastungen zu erhöhen. Der innere Arzt soll aktiviert und das Fließgleichgewicht im Organismus wieder hergestellt werden. Individuell angepasste Verordnungen aus diesem Therapiespektrum in Kombination mit Phythotherapeutika, Atem- und/oder Bewegungstherapie und Ernährung lassen viele Herangehensweisen zur Anregung der Selbstheilungskräfte zu. 

Reiztherapie

Zur Umstimmung des Organismus können auch homöopathische Nosoden aus Eigenmaterial (Blut = Eigenblutbehandlung, Urin, Stuhl, Keime) eingesetzt werden. Mögliche Anwendungsgebiete sind u.a.:

  • Allergien, Asthma, Hauterkrankungen
  • Stärkung der Abwehrkräfte und allgemeine Entgiftung
  • Chronische Infekte/Erkrankungen
  • Harmonisierung des Hormonsystems
  • Arthitis, Arthrose und Rheumatische Erkrankungen
  • Erschöpfungszustände, depressive Verstimmungen
  • Erkrankungen des Gefäßsystems, Bluthochdruck und Nervenschädigungen durch Diabetes
  • Darmerkrankungen

Manuelle Therapien
Massagetherapien sind Jahrtausende alte Techniken zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten und Beschwerden, hauptsächlich im Bereich des Bewegungsapparates. Innere Organe (Segmenttherapie) oder psychische Erkrankungen können hierdurch positiv beeinflusst werden.

  • Klassische Massage, Manuelle Lymphdrainage und Schröpfen (bzw. Schröpfkopfmassage)
  • Dorn-/Breuss-Behandlung
  • Thai Yoga Massage / Thai Akupressur
  • Fussreflexzonen-Therapie nach Hanne Marquardt
  • Medizinisches Taping
  • Begleitende Akutbehandlung bei schulmedizinisch abgeklärten und konventionell zu behandelnden Traumata
  • Physikalische Wärme- und Kältebehandlungen